Suche  

   

Alles Gute im neuen Jahr!


Leider Fernunterricht bis zum 31. Januar.

   

Christian Linker und Gidon Horowitz zu Gast

Mit zwei Veranstaltungen beteiligte sich das Kreisgymnasium auch in diesem Jahr wieder an dem landesweiten Literatur-Lese-Fest, das nach der Maus aus Leo Lionnis Kinderbuch benannt ist. Der bekannte Märchenerzähler Gidon Horowitz erzählte für die Fünftklässler Märchen. In Zusammenarbeit mit der Bibliothek des Landkreises fand für zwei neunte Klassen eine Lesung von Christian Linker statt.

Ist Religion das Problem oder das, was Menschen daraus machen? Werden Kriege wirklich aus Glaubensgründen geführt oder ist nicht vielmehr eine wachsende Intoleranz das Problem? Diesen und anderen tiefgreifenden Fragen gingen Neuntklässler des Kreisgymnasiums auf den Grund. Anlass war eine Lesung des Jugendbuchautors Christian Linker, der in seinem neuen Roman „Dschihad Calling“ einen jungen Mann beschreibt, der auf der Suche nach einem tieferen Sinn im Leben mitten in Deutschland in den Einflussbereich von Salafisten gerät. Gebannt lauschten die Schülerinnen und Schüler dem Autor um im Anschluss mit ihm zu diskutieren. Dabei ging es aber nicht nur um das Thema des Buches. Linker gab auch Einblicke in seinen Beruf als Autor. Er berichtete über seine Recherchearbeit und über die Schwierigkeit, ein interessantes Thema auch in einer guten Geschichte umzusetzen. Auf die Frage, weshalb er gerade Jugendbücher schreibe, meinte er, junge Menschen seien eher bereit Dinge auszuprobieren, die „nicht Mainstream“ sind. Es reize ihn, Geschichten über Jugendliche und junge Erwachsene zu erzählen, die zum ersten Mal mit Situationen konfrontiert werden, in denen kein Erwachsener ihnen hilft. Er schätze aber auch die Ehrlichkeit und die direkten Rückmeldungen seiner Leser. Man solle sich weniger fragen, was der Autor mit einer Geschichte sagen wolle, sondern viel mehr, was er vielleicht fragen wollte. Denn Linkers Bestreben ist es, mit seinen Büchern Leser zum Selbstdenken anzuregen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Bis in die Pause hinein blieben einige Schüler im Gespräch mit dem Autor.

   
© 2020 Kreisgymnasium Hochschwarzwald

Login für Lehrer